Gesunde Füße im AlterNeutralität mutual geprüft

gesunde füße barfuß

Unseren Füßen schenken wir oftmals nicht viel Beachtung. Dabei sind gesunde Füße maßgeblich für unser allgemeines Wohlbefinden und unsere Mobilität. Regelmäßige Pflege und viel Aufmerksamkeit sollten deshalb dazugehören, wenn man sich auch im Alter noch schmerzfrei durch den Alltag bewegen möchte. Im Folgenden geben wir hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre Fußgesundheit verbessern und langfristig erhalten können.

Warum gesunde Füße im Alter wichtig sind

Die menschlichen Füße sind hochkomplex. Rund ein Viertel aller Knochen des gesamten Körpers befinden sich in ihnen. Außerdem verstecken sich fast 30 Gelenke, 60 Muskeln, über 100 Bänder und mehr als 200 Sehnen in den Füßen. Ganz schön viel für so ein verhältnismäßig kleines Körperteil – und der Grund, weshalb es mit zunehmendem Alter häufig zu Fußproblemen kommt.
Äußerst schade, denn die Füße sind wichtig für unseren Körper: Ist man nicht auf einen Rollstuhl oder andere Gehhilfen angewiesen, so tragen nicht nur unser gesamtes Körpergewicht, sie beeinflussen außerdem unseren gesamten Bewegungsapparat, halten Balance, federn uns ab und ermöglichen es, dass wir auch im hohen Alter noch mobil bleiben.

Typische Probleme mit den Füßen

Dadurch, dass der Fuß aus einem filigranen Netz aus Bändern, Sehnen und Gelenken beseht, gilt er als besonders anfällig für gesundheitliche Probleme. Besonders oft stehen folgende Probleme gesunden Füßen im Alter entgegen:

Ballenzeh (Hallux Valgus)

Die meisten Fußprobleme entstehen aufgrund einer Fußfehlstellung. Besonders häufig ist dabei der Ballenzeh (Hallux Valgus). Hierbei schiebt sich der große Zeh in Richtung der anderen Zehen, wodurch sich der Vorfuß verbreitert. Dadurch kommt es oft zu Schmerzen, Schwellungen und Beschädigungen der Nerven. Diese weitverbreitete Fehlstellung des Fußes kann neben der erblichen Komponente auch durch das Tragen von einer falschen Schuhgröße bzw. hohen und zu engen Schuhen verursacht werden – Frauen sind deshalb weit öfter als Männer betroffen.

Arthrose

Fast die Hälfte der Menschen über 70 entwickeln eine Arthrose in den Füßen. Zwar muss diese nicht unbedingt mit starken Schmerzen verbunden sein, jedoch werden diese bei Nichtbeachtung immer stärker. Bei der altersbedingten Arthrose (primäre Arthrose) im Fuß bildet sich die Knorpelmasse zwischen den Knochen nach und nach zurück. Bei fortschreitender Arthrose ist nur noch so wenig Knorpelmasse vorhanden, dass die Knochen aneinander reiben, was oftmals verbunden ist mit Entzündungen, zunehmenden Schmerzen und eingeschränkter Bewegungsfreiheit.

Schwielen

Schwielen sind Verdickungen der Haut. Sie kommen vor allem an der Fußsohle, den Zehen und der Ferse vor. Sie entstehen, wenn eine bestimmte Stelle über längere Zeit großem Druck und Reibung ausgesetzt ist, etwa beim Tragen einer falschen Schuhgröße. Im Unterschied zu Hühneraugen verteilen sie sich auf einer größeren Fläche und haben eine gleichmäßigere Struktur.

Morton-Neuralgie

Bei einer Morton-Neuralgie handelt es sich um eine entzündungsbedingte Störung der Nerven um den Mittelfußknochen. Häufig entsteht sie durch eine Spreizfußstellung, also einer Fehlstellung, bei der sich deine Mittelfußknochen auseinanderbewegen. Die Folgen davon sind empfindliche Nervenknoten, die bei Berührung schnell einen Schmerz erzeugen. Betroffene klagen sowohl bei Belastung als auch bei Ruhe über Schmerzen.

typische fußprobleme

Hilfreiche Produkte für die Füße

Um sich auch im Alter noch an gesunden Füßen zu erfreuen, haben wir Ihnen eine Liste mit hilfreichen Produkten zusammengestellt, die Sie tatkräftig dabei unterstützen, lange aktiv und mobil sein zu können.

Bewegungstrainer

gesunde Füße FußtrainerMit einem Fuß Bewegungstrainer können Sie Ihre Fußmuskulatur gezielt kräftigen. Neben den Sehnen und Bändern im Fußbereich wird die gesamte Beinmuskulatur angesprochen, was dabei hilft, Verletzungen und Fehlstellungen zu vermeiden.

Zum Produkt bei Amazon



Gel- Einlegesohlen

gesunde Füße EinlegesohlenPassen in jeden Schuh und sind sehr günstig. Einlegesohlen mit Memory-Schaum passen sich der individuellen Fußsohle an und sorgen so für einen angenehmen und gesünderen Auftritt. Durch die optimale Druckverteilung verringert sich außerdem das Risiko einer Fehlstellung und daraus folgender Fußprobleme.

Zum Produkt bei careshop

Zum Produkt bei Walzvital



Holz Fußmassageroller

Fußroller gegen FußproblemeFußmassageroller bestehen aus einem Gestell, auf dem Rollen auf mehreren Achsen angebracht sind. Dadurch lassen sich die Füße kinderleicht massieren. Durch die Bewegung und den Druck der Rollen auf die Fußsohle wird die Durchblutung gefördert und die verschiedenen Fußreflexzonen werden angesprochen. Einflussreich für gesunde Füße im Alter.

Zum Produkt bei Burbach-Goetz



Hallux Valgus Bandage

Hallux Valgus BandageMit speziellen Hallux Valgas Bandagen können Sie die bekannte Fußfehlstellung unauffällig korrigieren. Durch den leichten Zug nach außen wird der große Zeh von seiner ungesunden Innenbiegung entlastet und in richtige Position gebracht. Korrekturstärke ist individuell einstellbar. Achten Sie darauf, bei einer Hallux Valgus Fehlstellung die richtige Schuhgröße zu tragen!

Zum Produkt bei Walzvital



Fußreflexzonen Massage Schuhe

Massage SchuheFußmassage ohne eigenes Dazutun – mit Massageschuhen werden Ihre Füße durch spezielle Reflexzonen Düsen stimuliert. Dadurch entspannen sich die Füße und sorgen für ein angenehmes Gefühl. Auch Verspannungen und Schmerzen können durch die richtigen Massage Schuhe gelindert werden.

Zum Produkt bei Aktivshop



Fußmassagegerät Aktiv 3D

Fußmassage GerätFußmassagen helfen den Füßen in vielerlei Hinsicht. Sie sorgen für eine gute Durchblutung und beanspruchen Bereiche des Fußes, die im Alltag sonst nicht oder nur wenig benutzt werden. Durch eine passende Fußmassage werden nicht nur zukünftige Probleme vorgebeugt, auch steigert sich das allgemeine Wohlbefinden.

Zum Produkt bei Aktivshop


Therapie- und Gesundheitsschuhe

Gesundheitsschuhe gesunde FüßeImmer öfter findet man Gesundheitsschuhe im Handel. Das ist nicht verwunderlich, denn sie können Fehlhaltungen beim Gehen korrigieren und bewirken durch ihre gerundete Sohle eine sichere und gesunde Laufweise. Durch das dehnbare Material der Schuhe vermeiden Sie schmerzenden Druckstellen. Nehmen Sie hier unbedingt die richtige Schuhgröße und lassen sich notfalls beraten.

Zum Produkt bei Wellsana



Barfußschuhe

BarfußschuheBarfußschuhe sind derzeit sehr im Trend und unterstützen ebenso gesunde Füße im Alter. Während Form und Farbe mittlerweile keine Wünsche übriglassen, bleibt das gesundheitsfördernde System dahinter dasselbe: Durch das hohe Maß an Bewegungsfreiheit und die flexible Sohle fühlt sich das Fortbewegen fast wie Barfußlaufen an, mit all den Vorteilen: Training der Muskulatur, Koordination und eine geringere Wahrscheinlichkeit einer Fußfehlstellung.

Zum Produkt bei Wellsana



Unter Umständen können Sie sich die Produkte rund um Fußgesundheit von der Krankenasse erstatten lassen. Wie das geht? So übernimmt die Krankenkasse Gehhilfen und Hilfsmittel.

 

7 Tipps für gesunde Füße im Alter

Im folgenden Abschnitt möchten die 7 besten Tipps für eine verbesserte Fußgesundheit vorstellen.

1. Barfuß laufen

Einfach mal die Schuhe weglassen und barfuß unterwegs sein – eine Herausforderung, die zumindest in den eigenen vier Wänden machbar ist. Ihre Füße werden sich darüber freuen, denn erwiesenermaßen ist die Bewegung ohne Schuhe äußerst wichtig für gesunde Füße im Alter. Nicht nur die allgemeine Fußmuskulatur und die Sehnen werden dadurch trainiert, auch der Laufstil wird langfristig verbessert. Am besten daran: SIe müssen sich keine Gedanken über die richtige Ausführung und Schuhgröße machen.

2. Tägliches Waschen

Sollte auf jeden Fall dazugehören: Die tägliche Reinigung der Füße beugt nicht nur schlechten Geruch vor, sondern beugt auch vor häufig auftretenden Erkrankungen, wie etwa Pilzbefall, vor.

3. Fußgymnastik

Kann wahre Wunder bewirken: regelmäßige Gymnastik für die Füße kann sowohl präventiv wirken, als auch bestehende Fußstellungen therapieren. Die Übungen sind jederzeit machbar und helfen auch schon bei kurzen Einheiten. Spannen Sie zum Beispiel ihre Zehen an, strecken sie Ihre Füße nach vorne und halten diese Position einige Sekunden, lassen Sie die Füße kreisen – im Grunde ist es ganz egal, welche Übung Sie machen, die bewusste Übung mit den Füßen tut Ihnen in jedem Fall gut.

4. Durchblutung fördern

Wichtig für die Fußgesundheit im Alter ist es, auf eine gute Durchblutung der Füße zu achten. Hilfreich dafür sind etwa warme Fußbäder, Wechselbäder mit warmem und kaltem Wasser, Massagen (insb. Fußreflexzonenmassage) oder Fußroller.

5. Die richtigen Schuhe tragen

Essentiell für gesunde Füße und der häufigste Ursprung vieler Probleme ist das Tragen gesundheitsfördernder und -beibehaltender Schuhe. Besonders ist darauf zu achten, dass die Form ideal zu Ihren Füßen passt. Das heißt, Sie sollten zu keinen zu engen, kleinen oder auf sonstige Weise den Komfort einschränkenden Schuhe greifen. Da der Fuß im Alter etwas größer wird, achten sie besonders darauf, nicht vorne anzustoßen und kaufen Sie im Zweifelsfalle eine Nummer größer, um so die gesündeste Schuhgröße zu tragen.

6. Gute Belüftung

Auch eine ausreichende Belüftung der Füße ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl der Schuhe. Denn das sorgt für ein gutes Fußklima, welches wiederrum Bakterien fernhält. Wählen Sie im Zweifelsfall also immer die „leichteste“ Variante an Schuhen, um gesunde Füße im Alter zu bewahren.

7. Vermeiden Sie negative Einflüsse

Dazu zählt: übermäßige Wärme, Alkohol und Übergewicht. All diese Faktoren schaden Ihren Füßen und sollten deshalb so gut es geht vermieden werden.

fußgesundheit abdrücke

Fazit

Gesunde Füße im Alter sind für die Lebensfreude wichtig, denn nur so bleibt die eigene Mobilität lange erhalten. Um gesund und vital durch den Alltag zu kommen, lohnt es sich also unbedingt, den Körperteilen mehr Aufmerksamkeit zu schenken, um so Fußprobleme vorzubeugen. Denn oftmals bilden sich die häufigsten Fußprobleme erst durch zu wenig Beachtung. Antrainierte Fehlstellungen, falsche Belastung oder das falsche Schuhwerk sind nur einige von vielen Gründen, weshalb die Füße im Alter nicht mehr gut funktionieren.
Doch für die richtige Versorgung der Füße ist es nie zu spät. Meist helfen schon regelmäßige Übungen, Gymnastik und die richtigen Schuhe, um noch viele Jahre problemlos durch die Welt zu spazieren.

 

Bildquellen: Danke an bluebudgie, Pezibear, Pexels, yogaphysique ©pixabay.com für die Bilder.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Stürze im Alter vermeiden
Rheumatische Arthritis Gehhilfen und Hilfsmittel
Seniorengymnastik – die 8 besten Fitnessübungen für Senioren

Redaktion

Wir sind nicht nur einer, sondern viele! Unsere erfahrenen Redakteure arbeiten täglich daran, dass Sie immer bestens informiert sind. Sie haben Fragen zu unseren Beiträgen oder zur Website? Wir stehen Ihnen gerne Rede und Antwort.

Klicken Sie hier um unten einen Kommentar zu schreiben

Hinterlassen Sie einen Kommentar

nach oben