Heimtrainer Vergleich

Heimtrainer Vergleich Ergometer

©anneileino / pixabay.com

Mit dem Heimtrainer Vergleich den für Ihre Bedürfnisse besten Heimtrainer kaufen

Wir haben für Sie unter Berücksichtigung all dieser Kriterien die besten Hometrainer Modelle zusammengestellt. Ausschlaggebend für die Bewertung in diesem Heimtrainer Test war vor allem das Preis-Leistungsverhältnis, sowie die Eignung für das Training im Alter. Zudem haben wir versucht eine möglichst große Bandbreite zu zeigen, damit Sie die Ihre Freizeit so gestalten können, wie es Ihnen am besten gefällt.

✔ Vergleich der besten Hometrainer auf einen Blick
✔ Heimtrainer Test nach Kriterien wie Preis, Eignung und Ausstattung
✔ die besten Vorteile im Heimtrainer Vergleich hervorgehoben


Modell 
HilfeDas Heimtrainer Modell

Preis 
HilfePreis des
Heimtrainers

Eignung 
HilfeEignung des Heimtrainers
Training 
HilfeWirkung des Trainings

Benutzung 
HilfeBenutzung des Heimtrainers

Ausstattung 
HilfeAusstattung
Bewertung 5 von 5 Sternen

Ergometer aktiv »Pro 8.0«




Zum Produkt


249,99€- für alle, die zu Hause abwechslungsreich & gezielt fit bleiben möchten

- perfekt in den Alltag integrierbar und nebenbei nutzbar

- kontrolliertes Training nach persönlichen Fitness-Zielen
- Ganzkörpertraining

- Herz-Kreislauf-Training

- besonderer Fokus auf Bein-, Gesäß-, Hüft-, Oberschenkel- und Armmuskulatur

- Ausdauer- und Krafttraining
- effektiver Heimtrainer mit vielen Funktionen

- Treten der Pedale ähnlich Fahrradbewegung

- Display mit LED-Anzeige inkl. 21 Trainingsprogrammen, Training nach Puls und Wattvorgaben

- 24 einstellbare Widerstandsstufen

- Transportrollen vorn, Bodenhöhenausgleich hinten

- verstellbare Anti-Rutsch-Fußschlaufen

- extra tiefer Einstieg

- Sattel per Schnellverschluss einstellbar

- plus Zeitschriftenhalter
Bewertung 4,5 von 5 Sternen

Ultrasport Ergometer




Zum Produkt
139,99€- Für alle, die zu Hause gezielt die Beine trainieren & fit bleiben wollen

- perfekt in den Alltag integrierbar und nebenbei nutzbar

- auch zur Rehabilitation der Kniegelenke

- für alle Fahrradliebhaber
- Herz-Kreislauf-Training

- Arm- und Beinmuskulatur

- Rücken- und Schulterbereich
Treten der Pedalen ähnlich Fahrradbewegung


- in 4 verschiedenen Farben erhältlich

- platzsparend zusammenklappbar

- mit Trainingscomputer (Funktionen: Zeit, Kalorien, Geschwindigkeit, Distanz, Puls)

- inkl. Handpulssensoren

- 8 Widerstandsstufen
Bewertung 4,5 von 5 Sternen

Heimtrainer X-Bike aktiv »Pro«




Zum Produkt
99€- für alle, die zu Hause abwechslungsreich & gezielt fit bleiben möchten

- perfekt in den Alltag integrierbar und nebenbei nutzbar

- gelenkschonendes Cardio-Training


-Herz-Kreislauf-Training

- Arm- und Beinmuskulatur

-Rücken- und Schulterbereich

- Ganzkörpertraining

- Ausdauer- und Krafttraining
- Kombination aus Crosstrainer & Ergometer

- Treten der Pedale ähnlich Fahrradbewegung



- Handpulsmessung

- Magnet-Brems-System

- 8-stufige Widerstandsregulierung

- LCD Display

- extra breiter Standfuß mit Bodenhöhenausgleich

- Sattel höhenverstellbar

- schnell faltbar, platzsparend verstaubar
Bewertung 4,5 von 5 Sternen

Sport Plus Beintrainer




Zum Produkt
149,99€- für alle, die gerne im Sitzen zu Hause gezielt ihre Beine trainieren & fit bleiben wollen

- perfekt in den Alltag integrierbar und nebenbei nutzbar

- auch zur Rehabilitation der Kniegelenke
- Herz-Kreislauf-Training

- Arm- und Beinmuskulatur
- Training im Sitzen, wobei Pedalen regelmäßig getreten werden

- zur weiteren Unterstützung können Arme entgegengesetzt mitbewegt werden


- 8-Stufen Widerstandsystem

-Display: Anzeige von Trainingszeit, Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke, Kalorienverbrauch, zurückgelegte Gesamtstrecke

- Rutschfeste Pedale mit verstellbaren Fußschlaufen
Bewertung 4,5 von 5 Sternen

Christopeit Rudergerät




Zum Produkt
246,99€- für alle, die gerne zu Hause trainieren & fit bleiben wollen

- perfekt in den Alltag integrierbar und optimal nebenbei nutzbar

- schonende Bewegung für die Gelenke und besonders dynamisches Sportprogramm
-Herz-Kreislauf-Training

-Ganzkörpertraining

- v.a. Oberkörper- und Armtraining
- Simuliert die natürliche Ruderbewegung

- wechselseitiges Rudern, Ziehen, Strecken sowie Armbeugen


- Individuell verstellbare Belastungsintensität

- 3- fach höhenverstellbare Ruderschiene

- großer LCD Display

- 4-fach verstellbare Sitzschiene
Bewertung 4 von 5 Sternen

Tunturi Fitness Step Up Stepper mit Trainingscomputer



Zum Produkt


95,90€- für alle, die gerne zu Hause gezielt Beine und Po trainieren & fit bleiben wollen

- perfekt in den Alltag integrierbar und optimal nebenbei nutzbar

- nicht geeignet für Menschen mit stark ausgeprägten Gleichgewichtsschwierigkeiten
- Herz-Kreislauf-Training

- Bein- und Pomuskulatur
- Imitiert Treppensteigen, wobei die Beine sich auf und ab bewegen


- Trainingscomputer

- Antirutschbelag

- variabler Tretwiderstand

Warum ein Heimtrainer Vergleich?

Fitness und Mobilität bekommen im Alter einen besonders hohen Stellenwert. Um sich seine Selbstständigkeit im Alter zu bewahren, ist es wichtig, genug Bewegung zu betreiben. Besonders einfach geht dies von zu Hause aus mit einem Hometrainer. Dabei wird eine große Auswahl an Fitnessgeräten angeboten. Aber nicht alle davon sind auch noch im hohen Alter zu empfehlen. Im Heimtrainer Vergleich zeigen wir Ihnen darum, welche Geräte auch im Alter empfehlenswert sind, was die Bewegung in den eigenen vier Wänden mit sich bringt und wie Sie optimal trainieren können.

Vorgestellt werden verschiedene Optionen und Modelle. Im Heimtrainer Test wird klar, dass es nicht nur EINE Variante von Training zu Hause gibt. Ob Training auf dem Fahrrad bzw. Ergometer, Trainings für die Beine oder Rudergeräte unter den Heimtrainern finden Sie jegliche Forme von Fitnessgerät. Um Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist der Heimtrainer Test deshalb nach verschiedenen Kategorien geordnet. Sie können dabei aussuchen, ob Ihnen der Preis, die Eignung, die Trainingsbereiche, die Benutzung oder die Ausstattung besonders wichtig sind.

Was sind Heimtrainer?

Vor einigen Jahren wurden mit dem Begriff Heimtrainer primär Fitnessgeräte bezeichnet, die ähnlich wie ein Fahrrad funktionieren und einen festen Stand haben. Auch heutzutage verwendet man hierfür noch diesen Namen, geläufiger ist allerdings der Ausdruck Ergometer für diese Form von Fitnessgerät. Hier findet ihr eine Definition im Sportwissenschaftlichen Lexikon.

Da sich, neben dem Ergometer mit der Zeit viele verschiedene Arten der maschinellen Indoor-Bewegung entwickelt haben, umfasst dieser Heimtrainer Vergleich ein größeres Spektrum an Geräten. Was sie alle gemein haben, ist, dass man sie ganz einfach zu Hause nutzen, wie z.B. ein standfestes Fahrrad Gerät, und in den Alltag integrieren kann. Dadurch erfreuen sich die Geräte im Heimtrainer Test einer steigenden Beliebtheit. Eine konstante Bewegung ist wichtig für viele Bereiche unseres Wohlbefindens. Neben gestärkten Muskeln und besserer Beweglichkeit hilft eine regelmäßige Anstrengung Ihren Herzkreislauf zu stärken. Je nach körperlicher Verfassung können Sie deshalb entweder auf einfacher oder schwieriger benutzbare Hometrainer zurückgreifen.

So können Sie Ihren Heimtrainer nutzen

Jeder Heimtrainer ist ein Fitnessgerät, welches ganz gezielte Übungen ermöglicht und so die Grundfunktionen Ihres Trainings effektiv erfüllt. Unter den Varianten lässt sich so, neben der Art, also Ergometer und Co, auswählen, ob man z.B. die Bein-, Rücken- oder Bauchmuskulatur stärken möchte. So lässt sich das tägliche Training in den Alltag integrieren. Zu jeder Zeit können Sie eine auf ihren Heimtrainer zurückgreifen, ohne die Haustür verlassen zu müssen. Auch Wind und Wetter können Sie dabei nicht aufhalten. Bei den verschiedenen Formen von Heimtrainern geht es meist um Fitnessgeräte, die sich nicht fortbewegen. So können Sie ihre Aktivität ganz einfach anpassen und auch zu Hause aufs Fahrrad steigen.

Egal ob Sie gerade eine Dokumentation schauen oder Radio hören, mit einem Hometrainer können Sie ganz nebenbei Ihre körperliche und geistige Fitness stärken. Teilweise können Sie so sogar Trainings ausüben, die sonst wesentlich aufwendiger wären, wie das Rudern zum Beispiel. Für eine Übersicht der verschiedenen Modelle werfen Sie deshalb einen Blick in unseren Heimtrainer Test.

Heimtrainer Vergleich & Test

Mit einem Heimtrainer bleiben Sie auch im Alter fit. Vielen Dank an pixaline @pixabay.com für das Bild.


Für wen sind die Ergometer im Heimtrainer Vergleich geeignet?

Sport ist die beste Medizin. Eine ausreichende körperliche Betätigung ist auch davon abhängig wie mobil wir selber sind. Der Heimtrainer Test zeigt dabei, dass es Fitnessgeräte für jeden Bedarf gibt. Auch Menschen, die z.B. nur mit Einschränkungen aktiv sind, können mit bestimmten Hilfen im Sitzen trainieren, wie der Heimtrainer Vergleich zeigt. Durch den festen Stand und die Sattel der Geräte eignen sie sich auch bei Gleichgewichtsschwierigkeiten oder Koordinationsproblemen.

Darüber hinaus findet ein Training besonders kontrolliert statt. Sie selbst können Zeitpunkt, Dauer und Tempo bestimmen. Außerdem zeigen einige der Geräte im Heimtrainer Vergleich, wie es um Ihren Puls und Trainings-Fortschritt steht. Durch die Einstellung der Geräte führen Sie die Bewegungen zudem besonders regelmäßig durch und schonen so Ihre Gelenke.

Wenn es zu Überanstrengungen kommt, kann man sich zudem ganz einfach vom Fahrrad Sattel lösen und ein ruhiges Plätzchen suchen zum entspannen. Und wo lässt sich dies besser finden als im eigenen zu Hause? Außerdem können Sie hier auf potenziell notwendige Medikamente und Messgeräte zurückgreifen. Um diesem Fall jedoch vorzubeugen, sollten Sie vor der Verwendung der Geräte aus dem Heimtrainer Test mit ihrem Arzt oder Physiotherapeuten sprechen.

Heimtrainer Test – worauf sollten sie beim Heimtrainer Kauf achten?

Egal welches Modell Sie aus dem Heimtrainer Vergleich am meisten anspricht, es gibt vor dem Kauf noch ein paar Dinge zu beachten. So sollten Sie ein besonderes Augenmerk darauf legen, wie leicht die Bedienbarkeit des jeweiligen Geräts ist. Wenn Sie mit zu vielen technischen Details und Funktionen überfordert sind oder Sie dies nicht für notwendig halten, dann können Sie beispielsweise auf einen Heimtrainer mit Display möglicherweise verzichten. In den meisten Fällen ist die Handhabung jedoch extra auf die wesentlichen nützlichen Informationen reduziert.

Darüber hinaus muss gesagt werden, dass viele der Heimtrainer, wie ein Ergometer recht viel Platz in Anspruch nehmen. Wer also nur gelegentlich auf eins dieser Geräte zurückgreifen will oder nicht vom Esstisch aus darauf schauen möchte, sollte auf Modelle zurückgreifen, die schnell zu verstauen sind. Bei Wohnräumen mit mehr Platz oder für den Fall, dass Sie sogar einen Hobbyraum besitzen, empfiehlt sich jedoch durchaus die Anschaffung größerer Geräte. Auch wenn diese Hometrainer mehr Raum benötigen, profitieren Sie bei diesen Modellen von einer besonders stabilen Halterung.

Als letzter Punkt ist zu nennen, dass auch das Design des Fitnessgeräts wichtig sein kann. Für den Einstieg ist z.B. wie bei dem alltäglichen Fahrrad eine tiefere Variante häufig angenehmer und bei eingeschränkter Beweglichkeit unabdingbar. Die Anstrengung soll schließlich nicht durch den Aufstieg, sondern durch die tatsächliche Nutzung generiert werden.

Können Heimtrainer von der Krankenkasse übernommen werden?

Wenn Sie mit Ihrem Heimtrainer zu Hause fit bleiben, freut sich auch die Krankenkasse. Denn wer gesund ist, kostet sie weniger. Regelmäßiges Training liegt also auch in ihrem Interesse, weshalb die durchaus berechtigte Frage aufkommt, ob gesetzliche Krankenkassen die Kosten für die Geräte aus dem Heimtrainer Verglich übernehmen. Um herauszufinden, ob dies bei Ihrer Versicherung der Fall ist und sie ggf. ihren Ergometer bezahlt, lohnt sich ein Blick in das Hilfsmittelverzeichnis. Hier wird aufgelistet, für welche Hilfen, die jeweilige Krankenkasse die Kosten übernimmt. Weitere allgemeine Infos können Sie zudem hier nachlesen.

Eine Beteiligung an den Kosten Ihres Hometrainers ist dabei nicht unbedingt geläufig, bei Heimtrainern aber trotzdem potenziell möglich. Grundsätzlich kann sich die gesetzliche Krankenkasse bei bestimmten Voraussetzungen und bei Verordnung durch einen Arzt an den Kosten beteiligen. Auch ein Gespräch mi Ihrem Arzt oder Physiotherapeuten sollten Sie deshalb im Vorfeld führen und ggf. im Anschluss Kontakt zu Ihrer Krankenkasse aufnehmen.

Folgende Artikel und Tests könnten ebenfalls spannend für Sie sein:

Koordinations- und Gleichgewichtstrainer Vergleich
Bein- und Fußtrainer Vergleich
Digital mobil im Alter – so können sich Senioren das Internet zu Nutze machen
Gehbock Test
Rollator Test

nach oben